Notfall Kleintiere: +43 676 7211346

Zahnarzt für Pferde

Es ist erwiesen, dass Pferde trotz Zahnschmerzen häufig noch fressen. Auf der Liste möglicher Ursachen von Rittigkeitsproblemen stehen Zahnprobleme dagegen ganz oben. So treten etwa Verspannungen vom Genickbereich bis zum unteren Rücken durch zahnbedingt eingeschränkte Beweglichkeit des Unterkiefers oft früher auf als eine im Zuge dessen zahnschmerzbedingte Futterverweigerung.

Zahnpflege ist gelebter Tierschutz - 
rechtzeitig Vorbeugen

Zwischen 2,5 und 3,5 Jahren werden insgesamt 12 Milchbackenzähne und 8 Milchschneidezähne gewechselt, 4 bleibende Zähne brechen neu durch, gleichzeitig beginnt das Arbeitsleben des Pferdes. Zahnkontrolle und -behandlung junger Pferde vor dem Anreiten sind also nichts anderes als eine pragmatische, problemorientierte und nicht zuletzt tierschutzrelevante Notwendigkeit

Zahnpflege ist gelebter Tierschutz - 
regelmäßig Kontrollieren

Die vorbeugende - je nach Alter 1 bis 2 x jährliche – Zahnbefundung und -behandlung soll dem Pferd ermöglichen, bis ins hohe Alter möglichst unbeschwert Raufutter aufnehmen zu können. Scharfe Kanten und Auffälligkeiten an den Kauflächen können so regelmäßig behoben und der Aufbiss optimiert werden.

Zahnbehandlung -
Sicherheit geht vor

Die gesetzlich eingeforderte tierärztliche Sorgfaltspflicht umfasst die Sorge um das Wohl des Patienten ebenso wie die Verantwortung des Tierarztes für Leib und Leben von Hilfspersonen und Besitzern. Ich führe daher meine Zahnbehandlungen ausschließlich in Sedierung durch.

Dr. Hemma Schichl-Predit Logo

Pferdezahnarzt - Zahnschmerzen bei Tieren behandeln.
Rufen Sie uns an - Wir beantworten Ihre Fragen gerne.